Alte Burg

Bay. Qualitätspreis 2012

für Oberhausen

Fernsehberichterstattung

A A A

Sehenswertes

Alte Burg

Erbaut etwa Ende des 10. Jahrhunderts. 1007 befand sie sich im Besitz Heinrich II.. Kaiser Heinrich IV. belehnte 1197 seinen Maschall Heinrich von Kalden mit dem Amt Neuburg, zu dem auch die Burg gehörte.

Latour-Denkmal

Auf der Anhöhe zwischen Ober- und Unterhausen steht das Denkmal für den hier
 in unmittelbarer Nähe am 27. Juni 1800 in einem Gefecht gefallenen
 französischen Soldaten Theophile Malo Corret Latour d'Auvergne, . . .

Alter Friedhof Kreut

Protestantische Siedler kauften ca. 1830 die Kreuter Höfe und legten 1842 den Friedhof an. Für die Einrichtung eines Standortübungsplatzes der Bundeswehr wurde der Weiler Kreut in den Jahren 1958 bis 1961 abgesiedelt.

Rote Säule

Zwischen Unterhausen und Sinning steht die Rote Säule. Da ist ein Hirsch mit dem Kreuz zwischen dem Geweih und ein Jäger draufgemalt. Die Leute haben sich früher erzählt, . . .

Schloss Sinning

Das alte Sinninger Schloss stand auf dem Kirchenberg westlich der Kirche, wurde aber im 30-jährigen Krieg zerstört. Franz Gise baute nach 1639 . . .

Pfarrkirchen

Die Pfarrkirche in Oberhausen, die Pfarrkirche in Unterhausen und die Pfarrkirche in Sinning. Eine kurze Zusammenfasung geschichtlicher hintergründe der Kirchen im Gemeindegebiet Oberhausen.

Forsthaus

Das Wohnhaus Dr. Kirchner-Platz 2 war 400 Jahre lang bis 1954 Sitz des Forstamtes Unterhausen. Das Gebäude wurde Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet und . . .

Stätteberg

Knapp 10 km westlich von Neuburg/Do. - gegenüber dem Beginn des Wellheimer Trockentales - durchschneidet die Donau einen Ausläufer der Fränkischen Alb, der zwischen dem Mündungsdreieck der Kleinen Paar und der Donau liegt. . .

St. Wolfgang

Die Kirche geht in ihrem ersten Bau auf das Jahr 1430 zurück. Niklas von Erlbeck brach in der protestantischen Zeit des Fürstentums Neuburg im Jahre 1561 auf Befehl Wolfgangs von Zweibrücken die Kirche ab. . .

Kaiserburg

Erbaut im 10./11. Jahrhundert. Ursprünglich Reichsgut (daher der Name. Andere volkstümliche Version: Kaiser Heinrich der Heilige soll . . .

Wifo-Siedlung

Die staatl. Wirtschaftliche Forschungsgesellschaft (Wifo) in Berlin betrieb in den 1930iger Jahren im Deutschen Reich ein Netz von Tanklagern, um die Rohstoffversorgung in Krisenzeiten sicherzustellen. . .