Alte Burg

Bay. Qualitätspreis 2012

für Oberhausen

Fernsehberichterstattung

A A A

Rundwanderweg „Floramoos“

Wegbeschreibung:

Der Rundwanderweg beginnt an der Kreisstraße ND 26 zwischen Oberhausen und Sinning beim Parkplatz an der Roten Säule.

Er führt nach Westen durch den Unterhauser Forst vorbei an den Überresten des Buchberglagers. Hier befanden sich Einrichtungen der Wifo (Wirtschaftliche Forschungsgesellschaft), die ab 1936 das Tanklager erbaute und betrieb. Kurz vor Ende des 2. Weltkrieges wurde das Lager durch alliierte Bombenangriffe völlig zerstört.

Bald öffnet sich der Wald zum Floramoos, ein kleines, renaturiertes Niedermoor, in dem Orchideen gedeihen und Unken und Laubfrösche sich wohl fühlen.

Ein Abstecher in den Wald löst das Rätsel um das so genannte „Geheimlabor“ und etwas weiter um die heute so überflüssig erscheinende Unterführung der Eisenbahn. Beide haben auch mit der Wifo zu tun.

Über die wenig befahrene Kreisstraße ND 31 geht es ostwärts, vorbei am Ortsteil „Ziegler“ und kurz vor der Brücke über Eisenbahn und B 16 wieder in den Wald und über Serpentinen hinauf auf den Ulrichsberg. Dort oben wurde 2002 eine mittelalterliche Bebauung erkundet, die eine Sage bestätigen könnte.

Durch den Wald führt der Weg zum Ausgangspunkt zurück.